Ich bekomme keinen Kredit was nun? Diese ratlose Selbstbefragung kommt in den meisten Fällen zu früh, denn Banken haben höchst unterschiedliche Maßstäbe nach denen sie Darlehen gewähren und nur wenige Kreditsuchende werden bei jeder Bank abschlägig beschieden. Davon mal abgesehen gibt es auch Alternativen zum klassischen Bankkredit. Um welche es sich dabei handelt und wie man trotz widrigster Voraussetzungen eine Kreditzusage von der Bank bekommt steht in den nachfolgenden Zeilen.

Wie stehen Sparkassen, Targobank und Santander zu diesem Thema?

Ich bekomme keinen Kredit was nun? Diese bange Frage beantworten selbst etablierte Kreditinstitute höchst unterschiedlich. Während einige schon bei leisen  Zweifeln an der Kreditwürdigkeit des Antragstellers jegliches Darlehen verweigern, drücken andere Geldhäuser schon mal ein Auge zu. Letzteres gilt zum Beispiel für die nachfolgenden drei Banken.

Sparkassen: Insbesondere ihren langjährigen Bestandskunden gewährt die Sparkasse selbst bei zweifelhafter Bonität oftmals noch einen Kredit –  vorausgesetzt, der Kunde kann die zusätzlichen Raten aller Voraussicht nach bezahlen. Ist dies aus Sparkassensicht zweifelhaft, darf er das Darlehen mit einer Sparkassen-Restkreditversicherung koppeln. Die übernimmt die Ratenzahlungen, falls er beispielsweise überraschend krank oder arbeitslos wird.

Targobank: Die Targobank vergibt selbst Darlehen an Personen, die von anderen Banken bereits mangels Kreditwürdigkeit abgelehnt wurden. Auf Wunsch muss die erste Monatsrate auch erst nach 89 Tagen bezahlt werden, zudem sind Ratenpausen ebenso möglich wie Sondertilgungen. So viel Entgegenkommen hat allerdings seinen Preis, denn die Zinsen richten sich sehr stark nach der Bonität des Kreditsuchenden. Mehr Infos: Targobank Kredit Erfahrungen

Santander: Das spanische Geldhaus gilt als besonders konziliant, was die Kreditvergabe an Personen mit mäßiger bis schlechter Bonität betrifft. Nach Ansicht vieler Verbraucherschützer vergeben sie solche Kredite sogar deutlich zu leichtfertig. Oder Anders ausgedrückt: wer selbst bei Santander kein Darlehen bekommt, wird wahrscheinlich bei keiner anderen etablierten Bank erfolgreich anfragen und sollte sich besser an einen alternativen Geldgeber wenden. Mehr Infos: Santander Kredit Erfahrungen

Die besten Kreditanbieter finden

Bekomme keinen Kredit was nun? Gründe und was man dagegen tun kann

Bevor sich der Kreditsuchende fragt: „ich bekomme keinen Kredit was nun?“ sollte er sich vergewissern, ob dem wirklich so ist. Vielleicht hat er nur die falsche Bank kontaktiert? Grund für eine Kreditablehnung ist zudem häufig eine Marginalie. Welche und was sich dagegen unternehmen lässt erläutern die nachfolgenden sieben Tipps.

Bekomme keinen Kredit was nun (1)

Tipp 1: Kreditwürdigkeit, Schufawert und Zahlungsmoral

Häufigster Grund für eine Darlehensverweigerung ist die mangelnde Bonität des Kreditsuchenden. Sie lässt sich zwar durch eine Erhöhung der Einnahmen und Senkung der Fixkosten verbessern, beides ist aber nur selten möglich und zudem sehr zeitaufwändig. Kurzfristig bleiben dem Kreditsuchenden daher vor Allem drei Möglichkeiten für eine zeitnahe Kreditbewilligung.

  • Stellung zusätzlicher Sicherheiten
    Wer Wertgegenstände wie etwa Schmuck oder ein Fahrzeug als Sicherheit anbieten kann verbessert seine Kreditchancen schlagartig. Als Sicherheit kann aber auch ein Bürge oder ein solventer Freund dienen, der in den Kreditvertrag aufgenommen wird.
  • Senkung der Darlehenshöhe & Verlängerung der Laufzeit
    Je niedriger das Darlehen und je länger die Laufzeit, desto geringer die Monatsrate und desto eher ist der Darlehensnehmer finanziell befähigt, sie dauerhaft zu leisten. Aus Bankensicht wird er also dadurch kreditwürdiger.
  • Schufa-freier Kredit
    Diese auch als Schweizer Kredit bekannte Darlehensart wird sowohl von Schweizer Banken, als auch auf Online-Marktplätzen wie Smava oder Auxmoney angeboten. Bei manchen Online-Finanzdienstleistern bekommt man ebenfalls ein Schufa-freies Darlehen – aber zusammen mit horrenden Gebühren und übertriebenen Zinssätzen.

Tipp 2: Befristeter Arbeitsvertrag oder Probezeit

Beides hat die Bank nicht gerne, da mit dem Arbeitsvertragsende die Arbeitslosigkeit droht und ab dann die Ratenzahlung nicht sichergestellt ist. Ungemein hilfreich ist daher eine Bescheinigung der Arbeitgebers aus der hervorgeht, dass die Weiterbeschäftigung des Kreditsuchenden beidseits angestrebt wird.

Tipp 3: Selbständigkeit oder Arbeitslosigkeit

Einige Banken vergeben grundsätzlich keine Privatkredite an diese beiden Personengruppen. Wer allerdings bereits seit Jahren erfolgreich selbständig ist und in dieser Zeit gleichbleibende und regelmäßige Jahreseinkünfte erzielt hat wird von vielen Banken einen Kredit erhalten. Bezieher von Arbeitslosengeld sollten dagegen die Darlehenslaufzeit an die Bezugsdauer ihres Arbeitslosengeldes anpassen.

Tipp 4: Unregelmäßige Einkünfte

Unregelmäßige Einkünfte sind für Banken ein Hinderungsgrund bei der Kreditbewilligung. Davon betroffen sind insbesondere Saisonkräfte etwa aus den Bereichen Tourismus, Gastronomie, Landwirtschaft und Freizeit. In diesem Fall sollte der Kreditsuchende nicht seine monatlichen Einkünfte, sondern seine letzten zwei bis vier Jahressteuerbescheide der Bank vorlegen.

Tipp 5: Falsche oder fehlende Angaben im Kreditantrag

Wer in seinem Kreditantrag falsche oder lückenhafte Angaben gemacht hat wird von der Bank als kreditunwürdig eingestuft und braucht sich dann nicht fragen: „Warum bekomme ich keinen Kredit?“ Zu den häufigsten fehlenden oder falschen Angaben zählen:

  • Laufende Kreditverpflichtungen
  • Unterhaltsverpflichtungen
  • Zu niedrige Fixkosten
  • Nicht genannter ausländischer Erstwohnsitz
  • Verschweigen der Verschlechterung der wirtschaftlichen Verhältnisse

Solche Vergehen werden gemäß § 265 StGB als Täuschungshandlung eingestuft und sind strafbar. Wahrscheinlich meldet die Bank dies der Schufa, was künftige Kreditverhandlungen erschwert bis verunmöglicht.

Tipp 6: Zu alt für einen Kredit?

Banken halten sich bei der Kreditvergabe an bestimmte Altersgrenzen. Diese sind jedoch sehr unterschiedlich und werden zudem aufgrund der fortschreitenden Überalterung der Gesellschaft sukzessive erhöht . Bei den meisten Banken liegt die Altersgrenze für die Kreditvergabe derzeit bei 60 bis 70 Jahren. Mit über 75 Jahren bekommt man allenfalls noch ein Bankdarlehen mit einer sehr kurzen Laufzeit von maximal drei Jahren.

Zu alt fuer einen Kredit


Tipp 7: Das Girokonto

Viele Banken wollen vor der Kreditbewilligung die Kontoauszüge der letzten zwei oder drei Monate einsehen. Folgende Buchungsvorgänge können die Kreditchancen wesentlich senken oder sogar zunichte machen:

  • überzogener Dispokreditrahmen
  • Abbuchungen von zuvor nicht angegebenen Leasing- oder Kreditraten
  • Rücklastschriften aufgrund mangelnder Deckung
  • Unregelmäßige Geldeingänge
  • Abbuchungen von Inkassounternehmen

Ist dies der Fall, sollte sich der Kreditsuchende nicht fragen: „ich bekomme keinen Kredit was nun?“, sondern seinen Kreditantrag so lange hinauszögern, bis solche Einträge in seinen letzten zwei, drei Kontoauszügen nicht mehr auftauchen.

FAZIT
Wer sich fragt „Ich bekomme keinen Kredit was nun?“ sollte die Hoffnung nicht verlieren, sondern mit einer dieser Methoden versuchen an ein Darlehen zu kommen:

  • Die gewünschte Kreditsumme reduzieren sowie die Laufzeit verlängern
  • Die eigene Bonität verbessern (Einnahmen steigern & Fixkosten senken)
  • Bei mehreren Banken nach einem Darlehen fragen
  • Private Investoren bei Online-Kreditplattformen wie Smava oder Auxmoney nach einem Darlehen fragen
  • Der Bank zusätzliche Sicherheiten oder einen Bürgen bieten
  • Sich um einen Schufa-freien Kredit bei einer Schweizer Bank oder einem Online-Finanzdienstleister bemühen

Quellen und weiterführende Links: